↑ Zurück zu Feuerwehr

Geschichte

Geschichtliches der Feuerwehr Schömberg

Bild vom Festumzug durch Alpirsbach. Am Steuer: Ernst Killguß. Dahinter: Georg Schwenk

Bild vom Festumzug durch Alpirsbach. Am Steuer: Ernst Killguß. Dahinter: Georg Schwenk

Historische Entwicklung der Feuerwehr

Zusammengestellt von Volkhardt Schmid, Schömberg
 

Auszug aus dem Protokollbuch 1821-1854 der Gemeinde Schömberg:

01.03.1830 Verfügung über Anstellung einer Nachtwache (1 Mann für Vormitternacht, 1 Mann für Nachmitternacht)
18.04.1830 Verfügung über die Bestellung eines Rottenmeisters für die Brandbekämpfung.

  • für die Ledigen Christian Heinzelmann
  • für die Verheirateten Andreas Schwenk

Ferner wurden ein Spritzenmeister (Friedrich Hezel) und Gehilfen für die Spritze bestellt.
„Ein jeder von den Obigen hat sogleich vom Sturmschlag beim Spritzenhaus ohne angekündigt zu erscheinen.“

01.02.1840 Festlegung, wer bei einem Brand im Gemeinderat und bei den Rotten was zu tun hatte. (Rettung der Amtsregistratur, welche Mannschaft beim Brand gehen muss)
16.07.1847 Beschluss des Gemeinderats, dem Spritzenmeister für das Schmieren der Feuerspritze für Öl und sonstigen Zeitverlust eine jährliche Entlohnung von 5 hfl. zu zahlen.
05.05.1848 Der Gemeinderat versammelt sich zur 1. Organisierung der Bürgerwehr. Die Geschäfte für die hierzu anwesenden 12 Bürger soll der Metzger Wilhelm Schmid besorgen, da er schon Soldat war.
09.10.1848 Bestimmung des Organisationskomitees und listenmäßige Aufstellung der nach Artikel 15 des Bürgerwehr-Pflichtgesetzes aufzustellenden Mannschaft (22 Mann)

  • Hauptmann: Matth. Schillinger
  • Leutnant: Schulmeister Girrbach.
21.02.1851 Neuverpflichtung der zur Brandbekämpfung gehörenden Mannschaft durch den Gemeinderat
27.04.1937 Gründung der FFW Feuerwehr Schömberg

Gründungsversammlung am 27.04.1937:

Anwesend waren:

  • Ortspolizeiverwalter Schwenk
  • Kreisfeuerwehrführer Müller, Freudenstadt
  • Kommandant der Pflichtfeuerwehr Schatz
  • Zugführer Ziegler
  • Zugführer Winter
  • Brandmeister wurde Wilhelm Winter seither Zugführer
  • 1. Löschmeister und stellv. Brandmeister wurde Otto Beilharz
  • 2. Löschmeister wurde Hans Weigold
  • Schriftwart: Karl Weigold
  • Kassenwart: Karl Eberhardt
  • Gerätewart: Fritz Kopp
09.05.1937 Feuerwehrkameraden in der FFW Schömberg

Stand: 9.Mai 1937

Einteilung:

Brandmeister Winter, Wilhelm, Bäckermeister

  • Erster Löschmeister und stellv. Brandmeister Beilharz Otto

1. Feuerwehrmann: Bauer, Adam

2. Feuerwehrmann: Eberhardt, Ernst

3. Feuerwehrmann: Eberhardt, Hermann

4. Feuerwehrmann: Eckstein, Wilhelm

5. Feuerwehrmann: Hehr, Johannes

6. Feuerwehrmann: Killguss, Ernst

7. Feuerwehrmann: Kopp, Fritz

8. Feuerwehrmann: Schatz, Georg

9. Feuerwehrmann: Weigold, Karl

10. Feuerwehrmann: Winter, Wilhelm II

  • Zweiter Löschmeister Weigold Hans

1. Feuerwehrmann: Armbruster, Hans

2. Feuerwehrmann: Burger, Andreas

3. Feuerwehrmann: Eckstein, Emil

4. Feuerwehrmann: Eberhardt Karl

5. Feuerwehrmann: Groß, Hans

6. Feuerwehrmann: Kaufmann, Wilhelm

7. Feuerwehrmann: Müller, Christian

8. Feuerwehrmann: Pfau, Ernst

9. Feuerwehrmann: Schwarzwälder, Karl

10. Feuerwehrmann: Wenz, Karl , Steinwald

11. Feuerwehrmann: Stockburger, Georg

12. Feuerwehrmann: Müller, Georg

13. Feuerwehrmann: Schillinger, Ernst

14. Feuerwehrmann: Schatz, Wilhelm

 seit 1937 Feuerwehrkommandanten seit 1937:

1937 – 1945 Wilhelm Winter

1956 Wilhelm Heinzelmann

1964 Erwin Armbruster

1969 Hans Burger

1980 Hans-Joachim Rother

1990 Richard Weigold

1996 Volkhard Schmid

seit 2006 Uli Armbruster

 

Wappen der Feuerwehr Schömberg

Wappen der Feuerwehr Schömberg