↑ Zurück zu Dorfgemeinschaft

Bericht der Vorstandssitzung 2012

Hier der Bericht der Vorstandssitzung 2012:

„Geist der Dorfgemeinschaft lebt“

Auf ein ereignis- und erfolgreiches Jahr 2011 konnte die Dorfgemeinschaft Schömberg in ihrer Jahreshauptversammlung zurück-blicken.Der Vorsitzende Marco Eberhardt erinnerte in seiner Berichterstattung unter anderem an die Maiwanderung, welche die Schömberger im letzten Jahr in den Bärenpark nach Bad Rippoldsau-Schapbach geführt hatte. Beim traditionellen Herbstausflug standen die Ziele Naturkundemuseum Karlsruhe und der Wildpark Silz in der Südpfalz auf dem Programm. Beide Ausflüge wurden von den routinierten Wanderwarten Mario Köhn und Gerhard Sawall wiederum bestens organisiert und ernteten viel Begeisterung bei den Teilnehmern.Auch bezogen auf die Festaktivitäten war das vergangene Jahr sehr ereignisreich. So bewirtete die Dorfgemeinschaft beispielsweise die Gäste bei der feierlichen Übergabe einer neu gestalteten Dorfchronik oder auch die Seniorinnen und Senioren aus Schömberg und Reinerzau im Rahmen der Hugo F. Zuber- Stiftung. Darüber hinaus fand noch ein Helferfest, sowie die, von Ort-schaftsverwaltung und Dorfgemeinschaft gemeinsam organisierte Heimat- und Adventsfeier statt. Das absolute Highlight war allerdings die Sonnwendfeier im Juni. Bei herrlichem Wetter herrschte auf dem Schömberger Waldspielplatz ein Riesenandrang. „Wir wurden fast überrannt“ so Marco Eberhardt, „aber durch den Superzusammenhalt der Schömberger haben wir auch das gestemmt bekommen. Hier hat es sich wieder mal bewahrheitet: Der Geist der Dorfgemeinschaft lebt! “Auch Ortsvorsteher Kurt Winter fand in seinen Ausführungen nur lobende Worte über „das Engagement und den Zusammenhalt innerhalb der Dorfgemeinschaft, was heutzutage bei weitem keine Selbstverständlichkeit mehr darstellt.“ Angesichts der positiven Entwicklung war es wenig verwunderlich, dass die zahlreichen Anwesenden bei den anschließenden, durch Ortsvorsteher Kurt Winter geleiteten Wahlen dem gesamten Vorstandsgremium wiederum das Vertrauen für die nächsten zwei Jahre aussprachen.

Vorstand12_1

Das langfristige Ziel des alten und neuen Vorsitzenden und sein Herzenswunsch:
„Dass es uns zukünftig noch mehr gelingt, auch neu zugezogene Mitbürgerinnen und Mitbürger für die Dorfgemeinschaft zu begeistern.“