Zurück zu Geschichte

2010 – 2019

 2010
  • Das Jahr beginnt mit einem tollen Winter. Stabile Schneelage von Januar bis Ende März.
  • Für den digitalen Sprechfunk der Rettungsdienste im Baden-Württemberg wird in Schömberg ein Sendemast aufgestellt.
 2011
  • Ein Buch: Schömberg “Die schöne am Berg” wird vorgestellt. Darin sind Beiträge zur Schömberger Heimatgeschichte und zur Reformationsgeschichte des Klosters Alpirsbach.
    Im Bild: Ortsvorsteher Kurt Winter, Werner Joppek vom Heimat- und Museumsverein Loßburg, Bürgermeister Thilo Schreiber

  • Pfarrer Frieder Hartmann zieht für knapp 2 Jahre ins Pfarrhaus ein und übernimmt als Pensionär die wichtigsten kirchlichen Dienste
 2012
  • Der Friedhof in Schömberg wird neu überplant.
    Für Unrengräber wird mehr Platz geschaffen, einige Wege werden umgestaltet
  • Pfarrer Martin Frank zieht ins Pfarrhaus ein als regulärer Pfarrer für die Kichengemeinden Schömberg, Reinerzau und Oberehlenbogen.
 2013
  •  Schömberg hat die Möglichkeit, für eine neue Freizeiteinrichtung Leader-Plus-Förderung zu beantragen. Der Ortschaftsrat nimmt diese Fördermöglichkeit an und plant, den Spielplatz oberer Wald, deutlich aufzuwerten.
 2014
  •  Beim Spielplatz oberer Wald wird die über 40 Jahre alte Holzhütte abgebrochen, um eine größere, neue Schutzhütte zu bauen, die Wasser, Abwasser und Stromanschluss haben wird. Dadurch sind auch WC´s am Spielplatz möglich.
  2015
  •  Der Neubau der Schutzhütte geht voran. Viele Schömberger verrichten Handwerksarbeiten beim Bau der Schutzhütte, sie werden von vielen weiteren Schömbergern unterstützt.
  • “Schöne Dörfer im Südwesten” Für diese Sendereihe des SWR wurde in Schömberg ein Fernsehbeitrag gedreht und im Mai ausgestrahlt. Schömberg war unter den 15 schönsten Dörfern dabei.
  • Schömberg wird überrascht von der Nachricht, dass hier große Windräder gebaut werden sollen. Viele sind entsetzt, wie rücksichtslos mit unserer schönen Landschaft umgegangen wird. Auch in unseren gesunden, gut im Wuchs sehenden Plenterwald darf niemals eingegriffen werden.
  2016
  •  Gleich zu Beginn des Jahres ist die Schutzhütte -ein echtes Juwel- soweit fertiggestellt, dass sie benutzt werden kann. Sie war schon nach kurzer Zeit für fast alle Wochenenden des Jahres ausgebucht.
    Die Besucher sind begeistert von diesem schönen Blockhaus.

 

  • Die Renovierung der Kirche beginnt. Unter anderem soll die Kirche an die Wasserversorgung angeschlossen werden.
2017
  • Festgottesdienst in der neu renovierten Kirche
    Am Sonntag, 14. Mai 2017 wurde die neu renovierte Kiche wieder eröffnet.
    Die Renovierung ist sehr gut gelungen, das Ergebnis kann sich sehen lassen, die Arbeiten sind auch planmäßig fertig geworden.